Hört bitte auf "Gott zu kreuzigen"!

 Liebe Leute, hört bitte auf „Gott zu kreuzigen“. Gott ist „SCHUTZLOS“ und BEDINGUNGSLOS (Gottesschutz ist die Bedingungslosigkeit). Gott schenkt uns die Lebensenergie fürs Leben bedingungslos. Dabei glaubt Er an uns und daran, dass wir sein Geschenk nicht für den Kampf und „Gott-Kreuzigung“, sondern rational für`s Leben und unsere Entwicklung nutzen. Wenn wir die Energie des Lebens für`s Kämpfen verschwenden – „kreuzigen wir Gott!“  Erläuterung: Jesus Christus hat bis zum letzten Moment gehofft, den „Kelch nicht trinken zu müssen“ (Lukas 22:42). Durch die Kreuzigung Jesus Christi gab Er uns seine stille Botschaft: „Kreuzigt mich bitte nicht mehr!“

Der hier vertonte Gedanke über die „Kreuzigung Gottes“ kann für viele fanatisch klingen. Das ist aber eher Ihre Gewohnheit auf solche Themen zu reagieren. Nur aus dem Zustand der Bedingungslosigkeit (ohne Vorurteile und Bezogenheit auf eine Meinung oder Autorität kann man in vollem Umfang das Gesagte begreifen).

Weiter, aus einem anderen Winkel: Begreift man, dass die INFORMATION die Urquelle des Menschen ist, so ist es leichter zu verstehen, dass man nicht kämpfen muss, um eine falsche Information abzustoßen. Da ist nur der „gute“ Wille gefragt, von Wort zu Tat zu kommen und ehrlich Leben zu beginnen. Dabei werden alle falschen Informationen Schritt für Schritt umgeschrieben. Das Bild Gottes haben wir laut der Bibel schon. Die Ähnlichkeit Gottes entfaltet sich in uns nur dann, wenn wir anfangen aus dem Zustand der Bedingungslosigkeit zu agieren (so zu agieren, wie der Gott-Vater es tut).  

 

„Stumme Bitte" an alle Menschen auf unserem Planeten:

„Ein weicher Mensch macht dass, worum er gebeten wird.

Ein Hartherziger macht nicht das, worum er gebeten wird.

Ein Dummer macht das, worum er nicht gebeten wird.

Ein Kluger macht nicht das, worum er nicht gebeten wird.

Nur der Weise macht das, was gefragt ist“. (Indische Weisheit)

 

(Das Bildfragment wurde auf dem Homepage bigpicture.ru genommen)