Vorwort
     Dieser Artikel sollte eigentlich nicht in der Rubrik "Aktionen" stehen, weil er als Erläuterung zum Appell geschrieben wurde. Dem inneren Gefühl nach aber, habe ich ihn doch in der Rubrik "Aktionen der 1ALL1.info" als separaten Artikel eingesetzt und dementsprechend umgeschrieben. Damit könnten die Kernthemen des Appells besser verstanden werden.
     Es gibt eine große Hoffnung, dass jeder von euch sich selbst die Frage stellt „Worin ist der Sinn des Kampfes und auf wessen Kosten kämpfen wir denn wirklich“, und versucht sie selbstständig zu beantworten. Dann können wir unsere Ergebnisse vergleichen, was uns eine gute Möglichkeit bietet unsere Fehler und Irrtume zu beheben, und die Menge der Lügen in unserer Welt zu reduzieren.

Worin ist der Sinn des Kampfes? Auf wessen Kosten kämpfen wir denn wirklich? 

     Eine Auswahl von jeglicher Kampfart ist im Grunde genommen einer Wahl zwischen LÜGE und LÜGE ähnlich. Denn jeder hat seine eigene Wahrheit, Logik und Philosophie der Rechtfertigung seiner Handlungen. Ab den ersten Zeilen der Homepage 1alle1.info wurde der Akzent darauf gesetzt, dass die INFORMATION der Grundstein des Menschen ist. Und wenn diese Information falsch oder wie in einem krummen Spiegel verzerrt ist, dann ist es nicht Klug eine gesunde Beschlusse und Handlungen zu erwarten.
      Ein Mensch mit „schlafendem“ Bewusstsein der Gemeinsamkeit, dass nur auf sich selbst bezogen ist, sieht und schätzt nur seine eigene Arbeit in dem, was ihn ernährt. Wenn man sich aber wirklich hineindenkt und die Kette des Äquivalents der Energie verfolgt, die der Mensch in die Frucht seiner Tätigkeit einsetzt, dann wird es offensichtlich, dass sein Anteil bestenfalls den 10 % entspricht. Sollte man aber sein Hineindenken vertiefen, so kann man sich dem bewusst werden, dass die Quelle seiner ganzen Energie in der Gottesliebe liegt.
     Diese Erkenntnis hilft uns zu verstehen, warum diese Kraft der Liebe sich am Besten in unserer Machtlosigkeit und voller Hingabe entfaltet. In die Praxis umgesetzt ist das eine einfache ERLAUBNIS Ihr durch uns zu agieren. Ausführlicher darüber ist es in dem Artikel beschrieben "Wie man sich der Kraft der Gottesliebe hingibt". Zur Erinnerung: Gottesliebe ist an dem Kampf nicht beteiligt, weil sie BEDINGUNGSLOS ist und uns Bedingungslos die Energie zum leben schenkt. Wie und wohin wir die Energie einsetzen, liegt schon in unserer Verantwortungszone. Wenn wir die uns geschenkte Energie für den Kampf gegeneinander verschwenden, sehe ich als eine gewisse Gotteskreuzigung. Die Gottesliebe ist doch Schutz- und Bedingungslos.
      Und jetzt versuchen Sie zu verstehen, dass nicht die Realität der Vergangenheit, sondern die Sicht der Zukunft die Gesamtheit der Handlungen des Menschen in der Gegenwart bestimmt. Zum Beispiel: Sie lesen diese Zahlen nicht weil Sie das Alphabet mal gelernt haben, sondern weil Sie ihr Verlangen nach bestimmter Information zufrieden stellen wollen.   Diesen Puzzle begriffen, kann der Mensch beginnen zu begreifen, warum wir so viel Lebensenergie für den Kampf verschwenden. Denn ein „gespiegeltes“ Bewusstsein versteht die Welt als einen ständigen Kampf um das Leben, und gibt diese „gespiegelte“ Überzeugung seinen Kindern weiter, da er sicher ist, dass die Welt so eben ist und an dieser Sichtweise nicht gerüttelt werden kann. Stimmt, solange wir das Bild der Zukunft im Kampf durch ein Bild der Zukunft ohne Kampf nicht ersetzen, kann die Welt tatsächlich nicht geändert werden.
            Dann ist es Zeit vielleicht endlich zu begreifen, auf wessen Kosten wir mit der Welt und uns selbst kämpfen (uns als Teil der Welt sehend, kämpfen wir mit uns selbst), und alles in Gotteshände geben. Und dann, aus dem ZUSTAND der Leichtigkeit und Bedingungslosigkeit, die ganze begriffene Verantwortung übernommen zu haben, beginnen wir unter der Diktatur des Gewissens, nach den Prinzipien der Zusammenarbeit, so eine Welt zu projektieren, in der wir leben wollen.

Worauf wir reagieren und wogegen wir kämpfen.

     Unsere Immun- und Nervensysteme lernen auf Stereotypen unseres Benehmens reagieren, und sind durch falsche Programme (Vieren) infiziert. Eine Reaktion erfolgt nicht auf den Fakt, sondern auf dessen Interpretation. Zum Beispiel: Sie lesen diese Zeilen und sehen Buchstaben auf einem weisen Hintergrund. In der tat sehen Sie lediglich nur dunkle Linien verschiedener Konfiguration, die Ihr Gehirn als Buchstaben empfindet. Und wenn durch diese Buchstaben in einer, für Sie unbekannten Sprache, die Information übermittelt wird, dann werden Sie diesen Sinn nicht verstehen. Da jeder „Spiegel“ seine eigenen Unebenheiten hat, ist die verstandene Interpretation äußerst individuell und nicht zu 100% real. Das ist eine gewisse "Falle" für das Gehirn, denn nur der Prozess der Wahrnehmung kann als "Wahrheit" angenommen werden, und nicht die "Realität". Hier ist es wichtig zu begreifen, dass jeder Fakt, der in gewissem Raum und Zeit entstanden ist, nur ein einziger Punkt wirklich und real ist (der Punkt der Linienkreuzung, die ein gewisses Kreuz bilden). Alles andere – das sind die unendlichen Interpretationen dieses Faktes (in dieser Hinsicht ist das Symbol der Unendlichkeit sehr symbolisch "∞").
     Übrigens, das Erkenntnis dessen, was ein Fakt und was lediglich eine Vorstellung ist, erklärt uns warum den religiösen Kanonen nach, der Teufel/Dämon das Kreuz fürchtet. Denn ein Dämon kann nicht wahrhaftig existieren, und hier gibt es kein Wunder, denn ein Wunder ist nichts anderes, als ein noch nicht begriffener Prozess.

Und was ist, zum Beispiel mit dem Schutz der Familie, des Vaterlandes, oder mit der Funktion des Immunsystems? – könnten Sie fragen. Hier ist doch ein Kampf vorprogrammiert? Ja, tatsächlich, nicht alles ist hier so eindeutig. Ein Schutz soll überall und ständig vorhanden sein, denn Schutz ist mit den Wänden eines Gefäßes zu vergleichen. Ohne solche Wände wird jede Art von Energie vergossen, sogar die Gottesliebe. Es ist nur wichtig, dass die „Wände des Gefäßes“, die wir schaffen, in der Lage sind die zugewiesenen Aufgaben zu vollbringen, und im Ernstfall es auch zu tun. Und wir, beim Erschaffen der Schutzwände, sollten im Klaren sein, wozu wir das „Instrument“ brauchen und in wie weit es mit der Entwicklung des Universums harmoniert. Das erste aber, worauf wir hier achten müssen, ist das Feld, in dem wir die „Schutzwände“ errichten. D.h. das Informationsfeld sowohl in unserem Inneren, als auch in der Umgebung. Werden wir dabei gedankliche Krämpfe haben, so werden auch unsere Handlungen und Entscheidungen „krumm“ sein.

 

Altes Text:

Und wie ist es, zum Beispiel mit dem Schutz der Familie, des Vaterlandes, oder mit der Funktion des Immunsystems? Stellt sich hier nicht die Frage:„Hier ist doch ein Kampf vorprogrammiert?“. Ja, tatsächlich, nicht alles ist hier so eindeutig. Wenn wir unsere Aufmerksamkeit nicht auf die Urquelle unserer Energie richten, ist es leicht in eine Polemik zu rutschen und sich in der Unendlichkeit der Formen von falschen Informationsprogrammen zu verlieren. In der wahren Liebe gibt es keinen Kämpf, da sind wir alle EINS. Unsere Wahl, die wir jederzeit jetzt treffen, entscheidet, ob wir alle 24 Stunden am Tag nutzen, um in uns Vereinigung und Frieden zu verankern, oder weiterhin nach den Möglichkeiten suchen werden, uns vor „Gefahren“ zu schützen, die wir selbst erschaffen.

Es entwickelt sich immer das, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten und was wir in den Vordergrund stellen. Richten wir unsere Aufmerksamkeit auf den Frieden und alles, was dem Leben in Freude beiträgt, dann werden alle „Gefahren“, ohne unsere Energiezufuhr absterben.

Wichtig ist im Leben nicht der Idee zu dienen:"nicht Kämpfen, weil die Wahre Liebe nicht kämpft", sondern dem Leben des Menschen, und dementsprechend immer adäquat dem Aggressor, wenn`s nötig, mit Hilfe seiner „Sprache“ zu antworten.

Und jetzt über das Immunsystem der Lebenswesen: Die Interpretation der Funktion des Immunsystem als „Kampf“ ist, aus meiner Sicht, auch ein Virus und faktisch eine falsche Interpretation. Das Immunsystem kämpft nicht, sondern neutralisiert die Viren, – die „Träger der falschen Programme“ sind. Sie wandeln die Erreger in eine andere Energieform um. Das sind prinzipiell unterschiedliche Sachen. Während des Neutralisationsprozesses, opfert sich ein Teil der Immunsystemzellen für das Leben des Organismus und „stirbt“. Alles wie im echten Leben. Nur die Menschen prügeln und kämpfen. Aber wenn die Kraft der Liebe sich dann in der Hilflosigkeit entfalten kann schliesst sich der Kreis und wir könnten von vorne beginnen. Aber das gilt es hier zu durchbrechen.

Die Entwicklungsrichtung einer neuen Spiralwindung hängt von den Taten von HEUTE, und jedem Augenblick unseres Lebens ab. Wollen wir noch weiter kämpfen, um kraftlos zu werden oder übernehmen wir schon heute die Verantwortung für unser eigenes Tätigkeitsfeld?

IHRE Wahl ist ein Bestandteil des menschlichen Bewusstseins. Hier gibt es weder Erste noch Letzte, weder Geführte noch Führende, hier gibt es Bewusstsein: „WIR SIND GEMEINSAM!“ Jeder auf seinem Platz, in seinem Verantwortungsfeld!